Zur Startseite
  • Mangaportal.de - The Base of Japanimation
  • Kaze no Kizu
  • Z-Zero.de - Your Anime and Manga Communty - Sehr viele Infos zu über 150 Animes und über 100 Games
  • Ecchi.at - Deine neue Ecchi Community
  • Ani-Forum.de
Bateau (Klick zum vergrössern!)

Story (GITS)

Im Jahre 2029 lebt die Menschheit in einem Meer an Information, das sie vom Internet aus direkt in ihr Gehirn transferieren können. Eines Tages taucht ein myteriöser Hacker auf, auch genannt als der Puppetmaster. Er versteht es wie kein anderer, in den Ghost (Geist) von Menschen und Cyborgs einzudringen um sie schliesslich Major Motoko Kusanagi (Klick zum vergrössern!) als seine Werkzeuge zu Missbrauchen. Genau hier wird die Geheimorganisation Sektion9 auf den Plan gerufen, die mit Hilfe von der Cyborg Agentin Mayor Motoko Kusanagi und ihren Partnern Bateau (ebenfalls ein Cyborg) und Togusa, dem Puppetmaster das Handerwerk legen sollen. Aber wie es den Anschein hat, hat wohl auch irgendwie Sektion6 ihre Finger im Spiel, aber auf welche Weise wohl? Je mehr sich der Major mit dem Fall auseinander setzt, desto mehr Intrigen scheinen sich zu stricken. Selbst hochkarätige Politiker scheinen mit Cyborg in Aktion (Klick zum vergrössern!) in diese verwickelt zu sein! Nur gut das der Major als Cyborg auch über ein paar zusätzliche Tricks verfügt wozu auch die Tarnvorrichtung zählt, die es ihr ermöglichen, sich unbemerkt an ihre Gegner anzuschleichen. Aber werden diese Fähigkeiten dazu ausreichen den Puppetmaster zu schnappen oder wird er ihnen zuvorkommen und sie ebenfalls zu willenlosen Wekzeuge machen, die er zu seinen weiteren Verbrechen missbrauchen kann. Wer Panzer (Klick zum vergrössern!) wird ihn aufhalten können, oder ist es schon bereits zu spät dafür!?

Meinung

Neben Akira, ist wohl Ghost in the Shell mit der bekannteste Anime, der ausserhalb Japans existiert und das wohl nicht zu unrecht. Man merkt aber schon recht deutlich das Ghost in the Shell ein Machwerk aus neuerer Zeit sein muss als Akira, nicht zuletzt wegen seiner perfekt eingebundenen Computereffekte. Die Story des Films allerdings, scheint vor allem zu Anfang ein wenig wirr zu sein, und man sollte den Film meiner Meinung nach mindestens ein zweites mal gesehen haben, um auch das letzte Puzzle der doch recht guten Story zusammen zu bringen ;)! Das Scenario selbst lässt sich dabei wohl am besten in den Berreich Endzeitstimmung hineinpacken, da der ganze Zeichenstiel doch recht dunkel und kalt gehalten wurde. Ich bin der Ansicht das gerade diese düstere und geheimnisvolle Atmosphäre den Film erst so beliebt gemacht haben. Nicht nur optisch wurde beim Film gekleckert sondern auch akustisch, braucht sich der Film beim besten willen nicht vor anderen zu verstecken. Die Musik passt wunderbar zu den einzelnen Scenen und hilft ebenfalls mit, den Film zu einem Erlebnis zu gestalten. Wer Akira schon mochte, wird an diesen Film seine helle Freude haben und nicht dran vorbeikommen ihn zu sehen. Und ich kann jedem nur empfehlen sich Ghost in the Shell einmal anzusehen, ob Anime Fan oder nicht, schon allein wegen des visuellen Augenschmausses hat es sich dieses Meisterwerk ehrlich verdient! (by atSmeil)

Titel: Ghost in the Shell (1995), Genre: Science Fiction, Laufzeit: 80min,
Regie: Mamoru Oshii, Design: Masamune Shirow

Artikel zum Review gibt es hier:

Hier gehts zum Shop

Dieses Dokument verwendet valides XHTML 1.0Dieses Dokument verwendet valides CSSZum Seitenanfang