Zur Startseite
  • Mangaportal.de - The Base of Japanimation
  • Kaze no Kizu
  • Z-Zero.de - Your Anime and Manga Communty - Sehr viele Infos zu über 150 Animes und über 100 Games
  • Ecchi.at - Deine neue Ecchi Community
  • Ani-Forum.de
Bear (Klick zum vergrössern!)

Story (hack//SIGN)

The World! Ein Onlinerollenspiel, das Millionen Menschen in seinen Bann zieht, sich täglich in die Virtuelle Welt einzuloggen um dort mehrere Stunden zu verweilen! Aber etwas bis dato, schier unmöglich gehaltene wurde anscheinend Realität. Ein Spieler namens Tsukasa scheint es irgendwie nicht zu gelingen, sich aus dieser Tsukasa (Klick zum vergrössern!) Welt wieder auszuklinken und ist schon seit tagen in dieser gefangen. Zwei weitere Spieler namens Mimiru und Bear, versuchen sich mit Tsukasa anzufreunden, da sie sehr besorgt um ihn sind, welcher aber lieber distanziert bleibt. Nichtsdestotrotz scheinen die beiden sehr beeindruckt von ihm zu sein! Aber auch die Roten Ritter und Subaru (welche sich um die Einhaltung der Regeln kümmern) sind sehr besorgt über die derweilige Situation. Denn Tsukasa wird durch ein seltsames Monster beschützt, welches Ginkan verletzt Mimiru (Klick zum vergrössern!) hat. Von einem Spieler mit Katzenkopf, der ihn an einen fremden Ort bringt, wessen Stimme er dort hört bekommt er gesagt, das er Kontakt zu Mimiru aufnehmen soll. Bear und Mimiru, versuchen derweil herauszufinden, welche Gründe es hat das er sich nicht ausloggen kann, dabei scheint ihnen langsam klar zu werden, das Tsukasa im Mittelpunkt einer ganzen Reihe von Ereignissen steht, welche alle Spieler zu beunruhigen scheint. Subaru hingegen erzählt Bear das sich Mimiru große sorgen um Tsukasa macht Subaru (Klick zum vergrössern!) da er sich schon seit 10 Tagen nicht mehr ausloggen kann und er sogar wahrscheinlich, mit einem mysthischen Gegenstand in Verbindung stehen könnte -dem legendären Schlüssel der Dämmerung!

Meinung

hack//SIGN oder auch Project.hack baut ausser dem Anime auch noch auf eine 4 Teilige Playstation2 Serie sowie auch auf den Manga hack//DUSK auf, welche alle miteinander verknüpft scheinen. Leider wirkt .hack dadurch ein wenig zu kommerziell, im stiele von Yu-Gi-Oh. Die Story von .hack ist zugegeben ein wenig wirr und auch oft sehr undurchschaubar, so das man wohl nicht drumherum kommt, sich diesen mindestens ein zweites mal anzugucken, um mehr durchblick zu erhalten. Auch viele Scenen wünscht man sich manchmal etwa näher erklärt, auch im Bezug zur Aussenwelt, welche nur ansatzweise mit Einzug enthält. Optisch kann .hack nicht ganz mit grössen wie z.b. X-Clamp mithalten, sieht aber insgesamt dennoch recht nett aus ;). Der Sound stellt allderings das eigentliche Highlight von .hack dar, welcher von niemand geringeren als Yuki Kajiura verfasst worden ist (bekannt aus NOIR). Allgemein kann man sagen, stellt .hack eine nett anzusehende aber recht wirre Atmosphäre dar, die nicht jedermanns Sache ist. (by atSmeil)

Titel: hack//SIGN (2002), Genre: Fantasy, Laufzeit: 110min,
Regie: Kouichi Mashimo, Design: Yoshiyuki Sadamoto, Musik: Yuki Kajiura

Artikel zum Review gibt es hier:

Hier gehts zum Shop

Dieses Dokument verwendet valides XHTML 1.0Dieses Dokument verwendet valides CSSZum Seitenanfang